Ma´kaira

Bereits im antiken Griechenland wurde eine Speise aus Brühe und Gerstenmehl „Ma’kaira“ genannt. Die Bestätigung findet sich hierfür in einem der Werke des griechischen Gelehrten Aischylos. Giacomo Santoleri, Eigentümer eines 135 ha großen Landgutes, welches in den Abruzzen in der Nähe der Kleinstadt Casoli liegt, hat zusammen mit Ernährungswissenschaftlern eine Nudel aus Hartweizengrieß, die mit Gerstenmehl vermischt wird, entwickelt.Ma’kaira-Nudeln zeichnen sich durch einen besonders delikaten Geschmack aus und haben einen sehr positiven Einfluss auf die Stoffwechselreaktionen.Kochzeit: ca. 6 – 13 Minuten. Das Getreide jeder Ernte fällt von Jahr zu Jahr witterungsbedingt unterschiedlich aus. Daher kann keine exakte Kochzeit angegeben werden. Während der Zubereitung sollte man am Kochtopf bleiben, um von Zeit zu Zeit die Konsistenz der Nudeln zu testen.Als Basis für ihre neuen Produkte verwendet Santoleri biologisch angebauten Dinkel (Farro) statt Hartweizengrieß.

   
 
Ma’Kaira Linguine

Linguine mit rauer Oberflächenstruktur. 93 % Grano duro...

Preis auf Anfrage

Ma’Kaira Linguine Farro e Orzo

Dinkel-und Gerstenlinguine mit rauer Oberflächenstruktur....

Preis auf Anfrage

Ma’Kaira Tagliatella Farro e Orzo

Dinkel- und Gerstentagliatelle im neuen La'gane-Format....

Preis auf Anfrage

Ma’Kaira Spaghetti alla Chitarra

Spaghetti mit rauer Oberflächenstruktur. 93 % Grano duro...

Preis auf Anfrage

   
 
 

Zuletzt angesehen